ENTWICKLUNGSSTADIEN

 

Schmetterlinge durchleben 4 Entwicklungsfasen

 

Ei  -  Raupe  -  Puppe  -  Falter

Das Ei

Die Formen variieren zwischen oval, kugelig, spindelförmig, linsenförmig, schmal, flach und selten glatt.

Sie werden meistens einzeln oder in kleineren - und größeren Gruppen auf die geeigneten Futterpflanzen

abgelegt.

 

__________________________________________________________________________________

unten:

verschiedene Eier: gezeichnet

  

Die Raupe

Ist  das eigentliche Larvenstadium des Schmetterlings. Für sie gilt nur fressen. Bei manchen sogar ist das das einzige Stadium der Nahrungsaufnahme.

Das Körpervolumen vergrößert sich stark, dadurch muss sich die Raupe mehrmals häuten bis sie die tatsächliche Größe für die Verpuppung erreicht hat. (Die neue Haut wächst unter der alten)

Die alte Haut wird aufgesprengt und mit Muskelbewegungen nach hinten abgestreift.

Die Raupe besteht aus gleichmäßig angereihten Segmenten (14), wobei die 3 letzten zu einem Analsegment zusammengewachsen sind.

Sie lassen sich auch wie die Falter in die Bereiche

Kopf - Brust -  Hinterleib

einteilen.

Bild unten:

Heliconius-Raupe (Futterpflanze-Passionsblume)

 

Ist die Raupe vollkommen ausgewachsen, sucht sie sich einen geeigneten Platz zum Verpuppen.

 

Es gibt verschiedene Puppenarten:

Gürtel - Stürz - Bodenpuppen

 

unten gezeichnet:

 


Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!